Hochbeet aus Kunststoff-Kauftipps

Ein Hochbeet hat  vielerlei Vorteile. Es ist viel besser zu bearbeiten und sauber zu halten als die üblichen Freilandbeete, und auch körperlich spart man sich das anstrengende Bücken. Auch gegen Schädlinge aller Art kann man es besser schützen.

Hochbeete im Garten wurde lange Zeit aus Holz hergestellt, so habe ich es jahrelang auch gemacht. Jedoch hat dieses Material einige Nachteile, und vor allem: Der Inhalt ließ sich nicht wirklich gut austauschen, wenn er ausgedient hatte. Das selbe Problem gibt es auch bei Gabionen-Hochbeete und den meisten Hochbeeten aus Metall.

Gut bewährt hat sich deshalb ein Hochbeet aus Kunststoff. Allerdings ist auch hierbei zu beachten, daß man es nach einigen Jahren einfach zerlegen kann, um den Inhalt in verschiedenen Schichten wieder neu aufzubauen.

Das Hochbeet aus Kunststoff

Kunststoff-Hochbeete sind in der Regel ziemlich schnell aufzubauen, schneller jedenfalls als Holzbeete oder Gabionen. Auch der Transport gestaltet sich einfacher, wenn es einmal woanders aufgestellt werden sollte, denn Hochebene aus Kunststoff sind relativ leicht, sofern sie noch nicht befüllt sind. Mit Inhalt sind sie dann aber wieder stabil genug.

Die Auswahl ist zwar nicht wirklich riesig, dafür gibt es Hochbeete aus Kunststoff aber in verschiedenen Größen. So ist es sogar möglich, solch ein kleines Hochbeet auf dem Balkon oder der Terrasse zu bewirtschaften. Vor allem dem Blumenfreund wird das gefallen: Kann er doch in einem Hochbeet fast wie im Garten pflanzen und pflegen, und sogar ernten, falls etwas Gemüse oder Kräuter angebaut werden.

Hochbeet Kauftipps

Wenn Sie ein Hochbeet auf dem Balkon aufstellen möchten, ist ein kleines Exemplar zu empfehlen. Das kann dann sogar aus Holz bestehen: Hier gibt es wirklich sehr schöne Hochbeete, die auch das Auge erfreuen.

Dabei wird nur eine geringe Menge Erde benötigt, die man sich ruhig im Sack auf dem Bau- oder Gartenmarkt beschaffen kann. Denn dieser Inhalt wird nur für eine Saison benötigt, im Herbst entsorgt und im Frühling neu angeschafft. So haben Sie immer frische Erde in Ihrem Hochbeet.

Im Gemüsegarten sieht es schon anders aus. Hier ist ein nahrhafter Inhalt nötig, der bestenfalls auch einige Jahre nutzbar ist. Diese Hochbeete sollen meistens auch eine gewisse Mindestgröße haben, um optimal genutzt werden zu können.

 

Hochbeet von Juwel

schönes Hochbeet aus Kunststoff

Hochbeete aus Kunststoff sind für diese Anforderungen ideal. Vor allem das Hochbeet von Juwel, das ich selbst seit längerer Zeit nutze, bringt beste Voraussetzungen mit. Es besitzt eine wärmedämmende Umrandung und eine Kunststoffabdeckung. damit kann es dann sogar als kleines Frühbeet genutzt werden.

Im Gegensatz zu Hochbeeten aus Holz, Stein oder Metall kann es mit den verschiedenen Modulen in fast alle Richtungen erweitert werden, sogar die Höhe läßt sich ganz individuell einstellen. Klar kostet das beim ersten Mal ganz schön viel Geld, aber mit Sicht auf die fast unendliche Haltbarkeit macht es sich schon nach ein paar Jahren bezahlt.

Falls Sie sich für solch ein praktisches Hochbeet aus Kunststoff interessieren, sollten Sie vor dem Kauf aber unbedingt darauf achten, ob die Qualität auch auf eine lange Haltbarkeit ausgerichtet ist. Beim Juwel-Hochbeet ist das definitiv so, allerdings habe ich schon einige „Nachbauten“ gesehen, die für den halben Preis zu bekommen waren.

Beim Begutachten ist mir dann aufgefallen, daß die Wände nur aus ganz einfachem dünnen Plastik bestanden. Auf Bildern wäre es mir wohl nicht sofort aufgefallen, aber im Original war ich doch skeptisch. Ich könnte mir vorstellen, daß dieses Hochbeet aus Kunststoff nach dem befüllen „dicke Backen“ machen würde. Nach Langlebigkeit sah mir dieses Ding nicht aus.

Zum Glück stand der Anbieter auf einem Wochenmarkt, wo man die Ware ansehen, anfassen und gut beurteilen kann. Mit solch einem Hochbeet hätte ich in meinem Gemüsegarten auf jedenfall nicht lange Freude gehabt.

Hochbeet aus Kunststoff – der Aufbau

Der Zusammenbau dieser Hochbeete ist denkbar einfach. Wer schon mal selbst ein Holzbeet gebaut hat, der weiß, daß das ganz schön aufwändig sein kann und entsprechend lange dauert. Ein Hochbeet aus Kunststoff wird meistens nur zusammengesteckt und kann auch ohne Werkzeug montiert werden. Wenn eine ebene Fläche vorhanden ist , kann es auch gleich aufgestellt und befüllt werden. Allerdings würde ich immer dazu raten, es von unten mit einem Mäusedraht zu schützen.