Garten Hochbeet aus Kunststoff

Hochbeete wurde eine lange Zeit überwiegend aus Holz oder Stein gebaut. Die ersten Kunststoff Hochbeete waren optisch keine Offenbarung, und da sie aus Kostengründen auch aus zu dünnen Materialien hergestellt wurden, blieben sie lange Zeit Ladenhüter.

Auch der praktische Nutzen war nicht überwältigend: Keine Wärmedämmung, schlecht zerlegbar und eben nicht lange haltbar.

Besser wurden Hochbeete aus Kunststoff akzeptiert, als die ersten Juwel Hochbeete im Angebot waren. Mit einer doppelwandigen Umrandung, stabilen Kunststoffmaterialien und einer gefälligen Optik waren sie schnell akzeptiert.

Hochbeete aus Kunststoff

Holzbeet Eigenbau

Hochbeete aus Holz sind nicht viel billiger als Hochbeete aus Kunststoff, aber pflegeaufwändiger

Andere Hersteller gingen noch einen Schritt weiter und vermischten diese Materialien. Diese auch als WPC-Hochbeete ggehandelten Hochbeete bestehen nun aus Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoffe, was recht stabil und vor allem auch langlebig ist. Dieses Material wird auch unter anderem bei der Herstellung von Terrassendielen verwendet.

WPC-Hochbeete werden oft als Bausatz ausgeliefert und mit einem UV-Schutz versehen, damit sie im laufe der Jahre nicht ausbleichen. Die Variante als Bausatz bietet zudem noch die Möglichkeit, die Maße des Hochbeetes zu ändern oder zu erweitern. Mit Abdeckhauben versehen, kann solch ein Hochbeet aus Kunststoff dann sogar wie ein kleines Frühbeet verwendet werden.

Hochbeete, die aus Kunststoff bestehen, sind weitaus pflegeleichter als solche aus Holz. Sie sind relativ unempfindlich gegenüber Feuchtigkeit, auch Frost macht einem gutem Kunststoffhochbeet kaum etwas aus. Für einige Hochbeete ist auch eine Abdeckung lieferbar (zum Beispiel bei Juwel), somit können diese noch zeitiger im Frühling als Frühbeet genutzt werden.

Langlebig und stabil

Während die meisten Hochbeete aus Kunststoff aus mehr oder weniger dünnen Seitenwänden bestehen, werden andere für eine möglichst lange Nutzungsdauer hergestellt. Damit sind sie zum Teil sogar für die gewerbliche Nutzung geeignet. Das beste Beispiel ist das „Hochbeet aus Syntal Vollkunststoffmaterial„, das aus 5cm dicken Seitenwänden besteht und von Kunststoffpfosten 9x9cm zusammengehalten wird. Optisch kann es mit einem Hochbeet aus Holz durchaus mithalten, der praktische Nutzen ist aber enorm höher. Dieses Hochbeet im Garten ist für Generationen gemacht!